Naturwissenschaften: Basteln, Anwenden und Begreifen

Wie es kommt
Was es ist
verfeinerte Suche
Anforderung (Bastelstufe)

8CH-100-BAL

Bastelleim


Modelle bauen ohne Klebewellen!
Mit wasserbasierten Klebern wellen und verziehen sich Modellbauteile. Deshalb empfehlen wir für den Modellbau diesen lösungsmittelhaltigen Modellbaukleber.
    • leicht zu verarbeiten
    • trocknet schnell
    • transparent

Inhalt: 12 ml
Größere Modelle benötigen 2 - 3 Tuben.
Produktname
Bastelleim

ab CHF 1.41

8CH-101-KST

Kleiner Sternenhimmel


Kuppelsternkarte auf Kartonbogen zum Ausschneiden. Zeigt alle Sternbilder Nord- und Mitteleuropas.

Es ist nicht einfach, am nächtlichen Sternenhimmel den Überblick zu behalten. Mit seinen knapp 24 Zentimetern ist der Kleine Sternenhimmel eine praktische Hilfe beim Erkunden. Die kuppelförmige Himmelskarte bietet eine verzerrungsfreie Darstellung und unterstützt die Beobachtungen mit wichtigen Datums- und Zeitangaben.

Für einen verblüffend realistischen Anblick des Sternenhimmels durchsticht man die Sternpositionen zusätzlich mit einer Nadel - am besten in verschiedenen Stärken - und hält die Kuppelsternkarte gegen eine Lichtquelle.

Auch als Grosser Sternenhimmel erhältlich.

Grösse der fertigen Sternenkuppel: Ø ca. 24 cm, Höhe ca. 10 cm
Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 1 Stunde
Produktname
Kleiner Sternenhimmel

ab CHF 3.89

8CH-102-QUA

Pendelquadrant


Messen der Höhenwinkel von Gestirnen, Geländepunkten, Gebäuden u. a., sogar die Höhe der Sonne.

Der Quadrant ist ein astronomisches Instrument, das bereits seit dem babylonischen Altertum bekannt ist. Das einfache Gerät ist der historische Vorläufer von Jakobsstab und Sextant.

Mit Hilfe eines Lots zeigt der Quadrant den Winkel zwischen den Blickstrahlen zu einem angepeilten Punkt, z. B. einem Stern, und dem Horizontpunkt direkt unter ihm an. Man spricht dann von der (Winkel-)Höhe oder dem Höhenwinkel dieses Punktes bzw. Sterns. Dank einer Transversalteilung der Skala gelingt die Messung auf ca. 10 Bogenminuten genau. Er ist mit einem Peilrohr und Handgriff versehen.

Wie funktioniert’s:
Peilen Sie durch das Rohr einen beliebigen Punkt am Himmel oder in der Landschaft an. Halten Sie dabei das Lot auf dem Quadranten fest. Dort, wo der Faden über die Gradskala läuft, können Sie den Winkel ablesen.

Ganz wichtig! Nie die Sonne direkt anpeilen! Das kann zu irreparablen Schäden der Augen führen!

Grösse des fertigen Artikels: ca. 20 x 20 cm
Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
Produktname
Pendelquandrant

ab CHF 2.16

8CH-103-STU

Sternenuhr (Nocturnal)


Mit Polarstern und Grossem Wagen zur Uhrzeit
Die Sternenuhr ist ein Zeitmesser, der in der Renaissance erfunden wurde. An der Stellung des Sternbilds Grosser Wagen zum Polarstern lässt sich nachts die Ortszeit (= Sonnenzeit) ablesen.

Das Gerät besteht aus zwei übereinander liegenden, drehbaren Scheiben mit einem Zeiger und einem Loch in der Mitte. Auf der unteren Scheibe wird das Datum eingestellt. Anschliessend wird durch das Loch der Polarstern anvisiert, gleichzeitig wird der Zeiger auf den Polweiser des Grossen Wagens gestellt. So lässt sich auf der oberen Scheibe die Uhrzeit ablesen. Sollte es zu dunkel sein, findet man die Zeit sogar durch Abtasten mit den Fingerspitzen.

Masse des fertigen Artikels: Ø der Scheibe 13 cm, zzgl. Griffe
Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
Produktname
Sternenuhr (Nocturnal)

ab CHF 1.95

8CH-104-SU1

Sonnenuhren Bausatz I


Zwei unterschiedliche Solarzeitmesser auf einem Kartonbogen für einen wunderbaren Einstieg in die vielfältige Welt der Sonnenuhren.

Die Digitalsonnenuhr
Sie zeigt die Zeit mit Leuchtziffern an. Über ein gebogenes Ziffernblatt werden die Zahlen auf das Ablesefeld projiziert.

Die Äquatorialsonnenuhr
Bei der Äquatorialsonnenuhr zeigt ein Lichtfleck die Tageszeit und sogar die Monate an. Ihren Namen hat sie aufgrund der Lage des Zifferblatts. Dieses liegt parallel zur Äquatorebene.

Geeignet für alle mitteleuropäischen Breiten.

Grösse der fertigen Artikel:
  • Die Digital-Sonnenuhr: ca. 80 x 110 x 80 mm (L/B/H)
  • Die Lichtfleck-Sonnenuhr: ca. 85 x 75 x 60 mm (L/B/H)

  • Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
    Produktname
    Sonnenuhren Bausatz I

    ab CHF 1.95

    8CH-105-SU2

    Sonnenuhren Bausatz II


    Zwei unterschiedliche Solarzeitmesser auf einem Kartonbogen für einen wunderbaren Einstieg in die vielfältige Welt der Sonnenuhren.

    Klassische Horizontaluhr
    Die klassische Horizontaluhr funktioniert mit einem faltbarem Schattendreieck. Sie kann die Sonnenzeit auch in den frühen Morgen- sowie in den späten Abendstunden anzeigen.

    Sommer-Winter-Sonnenuhr
    Die Sommer-Winter-Sonnenuhr ist versehen mit einem Doppelzifferblatt, das die Stunde je nach Jahreszeit auf der Ober- oder Unterseite anzeigt (äquatoriale Sonnenuhr).
    Geeignet für alle mitteleuropäischen Breiten.

    Grösse der fertigen Artikel:
  • Die Horizontal-Sonnenuhr: ca. 120 x 110 x 50 mm (L/B/H)
  • Die Sommer-Winter-Sonnenuhr: ca. 70 x 80 x 60 mm (L/B/H)
  • Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
    Produktname
    Sonnenuhren Bausatz II

    ab CHF 1.95

    8CH-106-JAK

    Jakobsstab


    Mit diesem genialen mittelalterlichen Messinstrument hat schon Kolumbus die Höhen und Winkelabstände von Sternen und Landmarken bestimmt. Der Jakobsstab hat lange Zeit zuverlässig seinen Dienst getan, bevor er im 18. Jahrhundert durch den Spiegelsextanten verdrängt wurde.

    Das Kartonreplikat ist historisch exakt und voll funktionstüchtig. Es hat einen Längsstab mit minutengenau ablesbaren Skalen und 3 Querstäbe für die Bereiche von 8°, 15° und 29° bis jeweils 45°.

    Wie funktioniert’s:
    Stecken Sie einen Querstab auf den Längsstab und setzen Sie dessen flaches Ende unter dem Auge am Jochbein auf. Schieben Sie den Querstab vor und zurück, bis er genau zwischen die zwei Punkte (Stern/Horizont) passt. Ist der Winkel dafür zu klein oder zu gross, nehmen Sie einen anderen Querstab. Vorne am Querstab, wo der Längsstab in ihn eintritt, kann der Winkel abgemessen werden. Jeder Querstab hat dort seine eigene Skala.

    Grösse des fertigen Artikels: ca. 57 x 28 cm
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 1 Stunde
    Produktname
    Jakobsstab

    ab CHF 3.57

    8CH-107-MAG

    Magnetkompass


    Kompasse werden schon seit hunderten von Jahren zur Orientierung verwendet. Dieser Bausatz für einen Kompass mit Nadellager und grosser Windrose eröffnet dem Bastler ein grundlegendes Verständnis für seine Funktionsweise.

    Der Bausatz enthält einen Permamagneten, mit dem die Kompassnadel durch Bestreichen magnetisiert wird. Er verschafft spielerisch wichtige Einsichten in den Magnetismus.

    Wichtig ist, die Magnetisierung der Kompassnadel regelmässig aufzufrischen, damit der Kompas seine volle Funktionstüchtigkeit behält.

    Masse des fertigen Artikels: Ø ca. 14 cm, Höhe ca. 4 cm
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 1 Stunde
    Produktname
    Magnetkompass

    ab CHF 3.57

    8CH-108-SOK

    Sonnenkompass


    Mit diesem einfachen Geräts können die Himmelsrichtungen auch ohne Kompass genau bestimmt werden. Dazu muss einen Tag lang die Bewegung des Sonnenschattens beobachtet und markiert werden.

    Wie funktioniert’s:
    Stellen Sie den Sonnenkompass auf eine gut besonnte, waagrechten Fläche und richten Sie ihn zu dem Punkt aus, wo mittags die Sonne steht. Verfolgen Sie einen Tag lang - aber mindestens von 11 bis nach 14 Uhr - die Bewegung des Schattens und markieren die Punkte genau da wo die Schattenspitze eine der Kreislinien berührt. Abends werden jeweils die zwei Berührungspunkte, die auf demselben Kreis liegen, mit einem Strich verbunden. Diese Strecken liegen genau in Ost-West-Richtung. Wenn man diese Strecken halbiert und die Halbierungspunkte mit dem Mittelpunkt der Kreise verbindet, gewinnt man eine genau nord-südlich verlaufende Linie.

    Man nennt diese Methode den "Indischen Kreis". Sie war schon in der Antike bekannt und lässt sich auch hervorragend auf den Massstab einer grossen Fläche, z. B. einen Schulhof, übertragen. Dazu braucht man lediglich einen Bindfadenzirkel und einen langen Holzstab.

    Grösse des fertigen Artikels: ca. 19 x 30 x 8 cm (L/B/H)
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
    Produktname
    Sonnenkompass

    ab CHF 1.95

    8CH-109-SSB

    Sonnen-Sicht-Brille


    Die Sonnen-Sicht-Brille ist bestens geeignet zur Beobachtung der Sonne. Der Bausatz beinhaltet einem hochwertigen CE-geprüften Sonnenfilter.

    Selbst wenn jedes Jahr mindestens zwei Sonnenfinsternisse stattfinden, sind die totalen und ringförmigen Sonnenfinsternisse nur selten zu sehen. Doch die Beobachtung der Sonne ist auch ausserhalb dieser besonderen Ereignisse spannend, u.a. wegen ihrer Sonnenflecken. Diese sind kleine dunkle Gebilde auf der Sonnenscheibe, die sich in kleinen und grossen Gruppen zusammenscharen.
    Dem Bausatz liegt die AstroSolarTM Silver/Gold Folie (made in Germany) der Firma Baader-Planetarium bei, die das Sonnenlicht um 99,999% reduziert. Sie bietet 100%igen UV- und IR-Schutz und ermöglicht dadurch den direkten Blick in die Sonne.

    Achtung! Schauen Sie nie ohne Brille direkt in die Sonne! Dies kann das Auge dauerhaft schädigen.

    Masse des fertigen Artikels: ca. 14 x 5,2 x 13,5 cm (B/H/T)
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
    Produktname
    Sonnen-Sicht-Brille

    ab CHF 2.70

    8CH-110-WTT

    Westentaschen-Teleskop


    Bausatz für ein robustes Mini-Fernglas vom Typ Galileisches (Holländisches) Fernrohr. Das Galilei-Fernrohr besteht aus einer Sammellinse als Objektiv mit Brennweite und einer Zerstreuungslinse als Okular mit negativer Brennweite.

    Das Westentaschen-Teleskop ist kaum grösser als ein Lippenstift und dabei federleicht. Es punktet mit einer dreieinhalbfachen, erstaunlich guten Vergrösserung und wird dadurch zu einem unentbehrlichen und praktischen kleinen Begleiter.

    Achtung! Blicken Sie nie mit dem Fernglas direkt in die Sonne! Das kann die Augen dauerhaft schädigen.

    Grösse des fertigen Artikels: Länge ca. 9 bis 11, Ø ca. 2 cm
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 1 Stunde
    Produktname
    Westentaschen-Teleskop

    ab CHF 3.57

    8CH-111-KEP

    Kepler-Teleskop


    Bausatz für ein astronomisches Fernrohr nach Johannes Kepler.

    Johannes Kepler entwickelte das Galileische Teleskop weiter und verbesserte es. Statt nur einer Sammellinse, nahm er zwei, was viel stärkere Vergrösserungen ermöglichte. Das Bild steht auf dem Kopf stehende Bild, was aber bei bei Himmelsbeobachtungen nicht stört. Deshalb werden heute noch fast alle Linsenfernrohre nach diesem Konstruktionsprinzip gebaut. Dank der zusätzlichen Feldlinse hat es bei zehnfacher Vergrösserung ein erstaunlich grosses, helles Bild. Am Tag lässt sich das Kepler-Teleskop auch für die Beobachtung von Sonnenflecken einsetzen.

    Achtung! Dazu benötigen Sie unbedingt einen sicheren Sonnenfilter, z. B. AstroSolarTM Sonnenfilterfolie der Fa. Baader Planetarium.

    Tipp: Die Leistung des Teleskops lässt sich noch verbessern, wenn man die Öffnung der Objektivlinse mit einer runden Blende verkleinert. Das Bild wird dann zwar weniger hell, dafür aber schärfer.

    Grösse des fertigen Artikels: Länge ca. 30 bis 42 cm, Ø ca. 5 cm
    Anforderung: Leicht, Dauer: ca. 30 Minuten
    Produktname
    Kepler-Teleskop

    ab CHF 7.03